Schiffsreise | Asien | Myanmar

ANCIENT CAPITALS Mandalay – Bagan Cruise

Sie finden unterhalb das Programm für die “Ancient Capitals”-Kreuzfahrt flussabwärts von Mandalay nach Bagan für 4, 3 oder 2 Nächte.

Karte

Karte

Reiseübersicht

Der Irrawaddy Fluss in Myanmar, auch bekannt als Ayeyarwady, ist ein aussergewöhnlich zeitloses Gewässer. Von den Gletschern des Himalaya Gebirges bis hin zu seiner Mündung in den Indischen Ozean zieht sich der Fluss etwa 2.200 km lang über das Land und ist Zeuge der grossen Geschichte Myanmars. Die Könige des mittelalterlichen Bagans würden das heutige Leben am Flussufer sicherlich wiedererkennen, noch immer finden sich hier die mehrstufigen Pagoden der weitläufigen Teakholzklöster oder die typischen Ochsenkarren als Fortbewegungsmittel.

Reiseprogramm - Tage

Tag 1: Mandalay - Sagaing & Ava
Tag 2: Ava - Yanderbo
Tag 3: Pakkoku - Bagan
Tag 4: Bagan
Tag 5: Bagan

Detailprogramm

Tag 1: Mandalay - Sagaing & Ava

Am Vormittag geht es an Bord unseres luxuriösen Schiffes Anawrahta, das am Kai von Mandalay auf Sie wartet.

Nach der herzlichen Begrüssung von unserem Bordpersonal und einem erfrischenden Getränk haben Sie Zeit, sich in Ihrer Kabine einzuleben und das Schiff mit all seinen edlen Einrichtungen zu entdecken. Wir setzen die Segel Richtung Sagaing, eine der früheren Hauptstädte von Myanmar. Das Mittagessen wird nun in der  “Hintha Hall” serviert. Geniessen Sie anschliessend die freie Zeit auf unserem Sonnendeck oder an der offenen Kipling’s Bar.

Wir verlassen das Schiff, um uns Sagaing und die ehemalige königliche Hauptstadt Ava anzuschauen. Wir überqueren erst die berühmte „Ava-Brücke“, die 1934 von den Briten auf 16 Trägern erbaut wurde und die die beiden alten Hauptstädte miteinander verbindet. Ava (auch Innwa genannt) war zwischen dem 14. und 19. Jahrhundert die Metropole des Burmesischen Königreichs. Wir erkunden die Gegend mit Pferdekutschen und sehen viele alte Klöster und Gotteshäuser, wie das Bagaya Kyaung, ein Teakkloster, das

1834 erbaut wurde und heute eine Klosterschule ist; sowie das Maha Aung Mye Bonzan Kloster und der Aussichtsturm Nanmyint, die beide mit unterschiedlichem Design und Kunstwerken beeindrucken. Geniessen Sie die friedliche Atmosphäre Avas bei einem entspannten Picknick an einem verstecktem Plätzchen inmitten dieser heiligen Gegend.

Zurück an Bord erfahren wir mehr über die alten Traditionen der Longyi-Kleidung und über Thanaka, eine gelblich-weisse Paste, die auf das Gesicht aufgetragen wird. Ebenso gibt es einen Vortrag über die Geschichte und die Kultur Myanmars. Vor dem Abendessen laden wir Sie gerne zu einem Cocktail an der Kipling’s Bar ein.

Tag 2: Ava - Yanderbo

Für die Frühaufsteher besteht die Möglichkeit an unserem morgendlichen Yogakurs auf dem Sonnendeck teilzunehmen. Stärken Sie Ihre Muskeln und Ihren Geist und werden Sie Eins mit dem Rauschen des Ayeyarwady Flusses.

Nach dem Frühstück wird in der Mandalay Lounge ein Vortrag über die Geschichte Bagans angeboten und danach steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung. Während wir gemächlich in den Morgen hineinfahren, gönnen Sie sich die Zeit zum Entspannen auf dem Sonnendeck und geniessen Sie die Aussicht auf die Uferlandschaft oder lassen Sie sich bei einer Spabehandlung verwöhnen.

Nach  dem  Mittagessen  an  Bord  erreichen  wir Yanderbo, ein  kleines  ruhiges  Dorf  am  Flussufer. In  diesem  einzigartigen  und faszinierenden Dorf unterzeichnete der König von Ava 1826 den Vertrag von Yanderbo. Dieser signalisierte damit das Ende des ersten Anglo-Burmesischen Krieges. Heutzutage stellen die Dorfbewohner Yanderbos eine Art Wasserkrug her, der das Wasser kühler halten soll als alle anderen Gefässe des Landes. Unsere Guides werden Ihnen genaueste Informationen zur Herstellung der Krüge geben. Die Techniken, die von den Handwerkern und Töpfern bei der Herstellung von Gefässen, Geschirr und Besteck angewendet werden, sind verblüffend. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, selbst das Töpfern auszuprobieren.

Wir erkunden danach das Dorf auf einer kleinen Tour zu Fuss. Nehmen Sie sich die Zeit, um mit den freundlichen und warmherzigen Dorfbewohnern ins Gespräch zu kommen, die Ihnen sicherlich in Erinnerung bleiben werden. Wir kehren zum Nachmittagstee zum Schiff zurück und segeln weiter zu unserem Übernachtungsplatz bei Pakkoku. Auf dem Weg passieren wir die Einmündung zum grössten Nebenfluss des Ayeyarwadys, dem Chindwin.

Während sich der Tag langsam dem Ende neigt und die burmesische Sonne das Land in ein goldenes Licht taucht, findet ein besonderer Event in der Kipling’s Bar an Bord statt. Werfen Sie sich in Schale und stossen Sie mit uns an auf die einstigen britisch- kolonialen  Zeiten,  zu  denen  Gentlemen  noch  Zigarren  pafften  und  die  Ladys  an  ihren  Gin  Tonics  nippten.  Erfahren  Sie interessante Geschichten aus den vergangenen (Britisch-Burmesischen) Tagen und lassen Sie die Zeit an diesem Abend stillstehen. Das Abendessen wird danach im “Hintha Hall” -Restaurant serviert. Anschliessend können Sie gerne unser Open-Air-Kino auf dem Sonnendeck besuchen, bei dem wir jeden Abend ausgewählte Filmklassiker zeigen (abhängig von den Wetterbedingungen).

Tag 3: Pakkoku - Bagan

Unser Yogakurs am Morgen bringt Sie in Form für einen weiteren Tag voller grossartiger Ausflüge. Geniessen Sie das Frühstück, während wir weiter in Richtung Süden segeln, bis wir schliesslich in Pakkoku ankommen. Pakkoku ist eine alte Handelsstadt am westlichen Flussufer des Ayeyarwadys.

Unser Ausflug entlang der Küste führt uns zu einigen der kleinen, regionalen Betriebe, wie beispielsweise eine Zigarrenfabrik und ein Produzent von traditionell burmesischen Hausschuhen (“Flip-Flops”). Die einheimischen Verkäufer versuchen mit den hand- gefertigten Waren ihren Lebensunterhalt zu sichern. Auch unser Besuch des florierenden Marktes der Region gewährt uns tiefe Einblicke in die Handelspraktiken der Verkäufer und deren angebotenen Güter. Pakkoku ist auch berühmt für die Produktion von Tabak. Wenn Sie gerne burmesische Zigarren kaufen möchten, dann ist hier der richtige Ort dafür. Wir setzen unsere Tour anschliessend zum Shwegu Tempel fort, der mit unglaublichen, aufwändigen Schnitzereien aus reinem Yamanei Holz fasziniert. Im Tempel selbst gibt es auch eine einzigartige Abbildung von Buddha auf einem Lotus-Thron zu bestaunen. Zurück an Bord begeben wir uns weiter auf unserer Fluss-Reise in Richtung Norden.

Zurück an Bord wird das Mittagessen serviert. Wir segeln nun weiter Richtung Süden und erreichen Bagan, das Highlight unserer Reise, wo wir am frühen Nachmittag am Pier anlegen (etwa gegen 14 Uhr).

Zu dieser Zeit verabschieden wir uns von unseren Gästen der 3-Tage/2-Nächte Kreuzfahrt.

Nachmittags beginnt unsere atemberaubende Tour zu den Tempeln von Bagan. Innerhalb von nur 30 Quadratkilometern stehen über 2.000 Tempel, Stupas und Pagoden. Wir erkunden die beeindruckendsten Bauwerke, wie den Ananda Tempel und die Sulamani Pagode. Gegen Ende unseres Ausflugs geniessen wir den fantastischen Ausblick auf dem „Gipfel“ einer Pagode auf diese einzigartige, mit Tempeln übersäte Landschaft im goldenen Licht der Abendsonne.

Wehmütig kehren wir zu unserem Schiff zurück, wo Sie ein wenig Zeit haben, sich  frisch zu machen. Anschliessend sind Sie gerne zu einer traditionellen Bagan-Tanzaufführung in der Mandalay Lounge eingeladen. Nach dem Abendessen findet unser nächtliches Open-Air-Kino statt, das einen weiteren Klassiker auf dem Sonnendeck spielt (abhängig von den Wetterbedingungen).

Tag 4: Bagan

Am Morgen haben Sie die einmalige Gelegenheit, an einer Ballonfahrt über Bagan teilzunehmen. (Extrakosten, Vorbuchung erforder- lich, abhängig von der Saison).

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von unseren Gästen der 4 Tage / 3 Nächte-Kreuzfahrt.

Unsere Morgentour startet mit dem Besuch des belebten Nyaung-U Marktes, einem original burmesischen Markt, wo nahezu alles angeboten wird. Der Ausflug zum Markt zeigt einzigartige Momente aus dem Leben der Einheimischen. Anschliessend geht es weiter zu der äusserst verehrten Shwezigon Pagode. Dieser burmesische Prototyp besteht aus einem kreisförmigen, mit Goldblättern bedeckten Stupa, die von vielen kleineren Tempeln und Schreinen umgeben ist. Danach halten wir in einer Werkstatt für Lackierarbeiten, ein lang erhaltenes, traditionelles Handwerk. Wir beenden unsere Tour mit der Besichtigung von Freskendarstellungen in der Wetkyi-In Gubyaukgyi Pagode, bevor wir zum Mittagessen zum Schiff zurückkehren.

Am Nachmittag haben Sie zwei Ausflugsmöglichkeiten zur Auswahl. Die erste Option ist der Besuch des heiligen Mount Popa Klosters auf der Spitze eines erloschenen Vulkans (es ist etwas Beweglichkeit und Fitness erforderlich). Die Bewohner glauben, dass dieser malerische Ort das Zuhause ihrer Tiergeister, der Nats, ist. Der Ausflug endet dann mit dem Besuch einer Palmzucker-Plantage, wo wir einem örtlichen Süssigkeitenhersteller über die Schulter gucken können.

Die zweite Möglichkeit ist ein Ausflug in das Myinkaba Dorf, wo wir die Manuha Pagode besichten. Die Pagode wurde 1059 errichtet und diente als Gefängnis für den Mon König, Manuha, der von König Anawrahta gefangen gehalten wurde. Daneben befindet sich der Gubyauki Tempel mit seiner wunderschönen Architektur. Nehmen Sie sich Zeit und erkunden Sie das Minnanthu Dorf eigenständig.

Zurück an Bord haben Sie etwas Zeit sich zu entspannen, bis das Abendessen serviert wird. Danach lädt Sie unsere Crew herzlich zu einer Abschiedsveranstaltung in der Lounge ein.

Tag 5: Bagan

Nach dem Frühstück endet Ihr Aufenthalt auf Ihrem luxuriösen schwimmenden Zuhause leider schon. Heritage Line und die Crew der Anawrahta wünschen Ihnen eine wunderbare Weiterreise durch Myanmar -  dem Land der altertümlichen Hauptstädte.

 

Die angegebenen Zeiten sind nur Richtwerte. Auch wenn wir beabsichtigen, die oben beschriebene Route zu fahren, können wir nicht für kurzfristige Änderungen des Programms verantwortlich gemacht werden, die aufgrund von Wetterbedingungen, Änderungen des Fahrplans oder anderen betrieblichen Faktoren erforderlich sind.

Hotels

Erlebnisse

Weitere optionale Erlebnisse

Bitte beachten Sie, dass je nach Auswahl der hier aufgeführten zusätzlichen Erlebnisse weitere Reisetage notwendig sind.
Alternativ können auch die im Reiseprogramm inkludierten Standartausflüge entsprechend ersetzt oder gekürzt werden.

Die Prioritätshotels sind bei den publizierten Rundreisen in den jeweiligen Reisekategorien einkalkuliert. Die Prioritätshotels haben wir für die jeweilen Kategorien mit grösster Sorgfalt ausgewählt. Sie können die Hotels für Ihre Rundreise jedoch auch frei zusammenstellen. Gerne erstellen wir Ihnen Ihre individuelle Offerte oder beraten Sie.

OrtHotels
Keine Prioritätshotels gefunden.

Termine & Preise

Hinweis: Preise pro Person