Zugreise | Asien | Armenien, Aserbeidschan, Georgien, Kasachstan, Turkmenistan, Usbekistan

Caspian Odyssey (Kaspische Odyssey)

Im Luxuszug unterwegs: Jerewan – Sewan See – Tblisi – Gori – Uplistsikhe – Mtskheta – Baku – Passage des Kaspischen Meeres – Aschgabat – Darvaza Gaskrater – Khiva – Bukhara – Samarkand – Taschkent – Almaty

Reiseroute

Reiseroute

Reiseübersicht

Entdecken Sie die Länder entlang der östlichen und westlichen Küste des Kaspischen Meeres: Armenien, Georgien, Aserbeidschan, Turkmenistan, Usbekistan und Kasachstan. Diese Länder befinden sich an den Dreh- und Angelpunkten von Handel, Religion, Sprache und Kunst und sind zugleich auch Heimat von faszinierenden, modernen Kulturen als auch der ältesten und zeitlosesten Architektur der Welt

Reiseprogramm - 16 Tage

Tag 1 Jerewan, Armenien
Tag 3 Sewan See & Dilijan, Armenien
Tag 4 Tbilisi, Georgien
Tag 5 Telavi, Georgien
Tag 6 Gori, Uplistsikhe Höhlenstadt & Mtskheta, Georgien
Tag 7 Baku, Aserbeidschan
Tag 8 Überquerung des Kaspischen Meeres, Turkmenistan
Tag 9 Aschgabat, Turkmenistan
Tag 10 Darvaza Gaskrater, Turkmenistan
Tag 11 Khiva, Usbekistan
Tag 12 Bukhara, Usbekistan
Tag 13 Samarkand, Usbekistan
Tag 14 Taschkent, Usbekistan
Tag 15 Almaty, Kasachstan
Tag 16 Almaty, Kasachstan

Detailprogramm

Tag 1 Jerewan, Armenien

Bei Ihrer Ankunft im internationalen Flughafen von Jerewan werden Sie von uns abgeholt und für eine Nacht zum zentral gelegenen Armenia Marriott Hotel (oder Vergleichbarem) gebracht. An Ihrem ersten Abend werden wir ein Willkommens-Abendessen im Hotel geniessen, bei dem Sie auch Ihre Reisekollegen kennenlernen werden und wir uns zusammen auf die vor uns liegende Reise durch 6 verschiedene Länder im südlichen Kaukasus und Zentralasien freuen können.

Sie können natürlich auch schon eher in Jerewan anreisen und diese tolle Stadt erkunden und entdecken.

Tag 2 Jerewan, Armenien

Das Stadtbild von Jerewan wird von dem majestätischen, schneebedeckten Berg Ararat der bereits in der naheliegenden Türkei steht, überthront.

Jerewan ist eine sehr alte Stadt mit einer langen Geschichte und wurde bereits 6000 v. Chr. besiedelt. Die Festung von Erebuni wurde im 8. Jahrhundert v. Chr. errichtet. Durch die Jahrhunderte erlebte die Stadt noch bis 1827 viele Herrscherwechsel und Plünderungen zwischen den Türken und den Persern und wurde schliesslich Russisch. 1920 wurde Jerewan zur Hauptstadt des sowjetischen Armeniens und nach dem Zerfall der Sowjetunion schliesslich zur Hauptstadt des unabhängigen Armeniens.

Unser heutiges Tagesprogramm bringt uns 37km ausserhalb der Stadt zu dem alten Geghard Kloster. Dieses wunderschöne Kloster umfasst einige Kirchen und Gräber von denen die meisten in den Felsen gehauen sind. Die komplexe, mittelalterliche Architektur sitzt wie ein Juwel in der atemberaubenden Naturlandschaft, umringt von aufragenden Felsen am Ende des Azat-Tals.

Wir werden auch den heidnischen Tempel von Garni aus dem 1. Jahrhundert besuchen, der zur Anbetung des Sonnengottes Mitra errichtet wurde. Dort werden wir auch eine alte Festung, einen Palast und Badeeinrichtungen sehen.

Wenn wir in Jerewan zurück sind werden wir die grosse Kaskadentreppe besuchen und innerhalb der Treppe das Kasfejan Museum für Moderne Kunst besuchen.

Am Abend gehen wir an Bord unseres Privatzuges, den Golden Eagle und beginnen unser Zugabenteuer in Richtung Almaty.

Tag 3 Sewan See & Dilijan, Armenien

Unser Zug macht heute eine beeindruckende Fahrt rund um den wunderschönen See Sewan und wir werden einen kurzen Stopp am Ufer machen und zum Strand gehen um dort ein paar Fotos machen zu können. Zusammen mit den beiden anderen Seen Van und Urmia, galt Sewan als einer der drei grossen Seen des armenischen Königreiches. Zusammen wurden Sie auch die Meere Armeniens genannt. Heute ist der Sewan See der einzige der drei, der sich noch innerhalb der Grenzen der heutigen Republik von Armenien befindet.

Wir werden weiter nach Dilijan fahren um dort das nahegelegene Kloster Haghpat zu besichtigen, das zwischen dem 10. und 14. Jahrhundert gebaut wurde. Seine wunderschöne Lage in den Wäldern zwischen zwei kleinen Gebirgsflüssen, bildet einen zauberhaften Hintergrund zu der St. Astvatsatsin Kirche, die das bedeutendste Gebäude des Klosters ist.

Später werden wir mit einem armenischen Kognak-Empfang im Avan Dzoraget Hotel am Debed Fluss inmitten der Wald-Übersäten Kaukasischen Berge willkommen geheissen.

Tag 4 Tbilisi, Georgien

Wenn wir Georgien erreichen werden wir als erstes Tbilisi besuchen. Flankiert von den Surami Bergen, erstreckt sich die Stadt 27km entlang der Ufer des Kura Flusses. Trotz der vielen Kriege und Feuer, die das Aussehen der Stadt immer wieder verändert haben, ist das alte Zentrum dennoch sehr gut erhalten und besteht aus einem „Spinnennetz“ von lauter kleinen Gassen und Strassen.

Die historischen Sehenswürdigkeiten unseres Programms beinhalten die Metekhi Kirche aus dem 13. Jahrhundert, eine Kreuzkuppelkirche die einen Teil der königlichen Residenz ausmacht und die Sioni Kathedrale aus dem 5. Jahrhundert, der Hauptkirche von Tbilisi. Wir werden aber auch die moderne, erst kürzlich gebaute Kathedrale der Heiligen Dreieinigkeit besichtigen, eine der grössten Orthodoxen Kirchen der Welt und werden eine Tour durch die Altstadt unternehmen und entlang der Rustaveli Promenade, wo wir die Konzerthalle der armenischen Philharmonie sehen werden (zwischen 1969 und 1971 erbaut), die als eine der schönsten Bauten seit dem 2. Weltkrieg gilt. Abschliessend werden wir die Schätze der Stadt im Janashia Museum von Georgien bewundern können.

Tag 5 Telavi, Georgien

Heute werden wir die wunderschöne Kakhati Region erkunden, die an die Ausläufer des grossen Kaukasusgebirges angrenzt. Diese Region ist als der Geburtsort der Georgischen Weinkultur bekannt. Wir werden die Tsinandali Landesresidenz der Alexander Chavchavadze Familie nahe Telavi (nur ein paar Autostunden von Tbilisi entfernt) besichtigen, die einen bezaubernden Garten, ein Museum, einen Park und einen Weingarten aus dem 19. Jahrhundert umfasst.

Tag 6 Gori, Uplistsikhe Höhlenstadt & Mtskheta, Georgien

Gori ist eine der ältesten Städte Georgiens und wurde im 7. Jahrhundert unter dem Namen Tontio gegründet. Der sowjetische Führer Joseph Stalin wurde hier 1879 geboren und verbrachte hier auch seine Kindheit und studierte von 1888 – 1894 im Theologischen Seminar. Das kleine Geburtshaus befindet sich unter einer Schutzplane ausserhalb des riesigen, säulenverzierten und palastähnlichem Stalinmuseum. Neben dem Museum können wir Stalins Privatwagon betrachten. Das Museum ist mit vielen, interessanten Fotos des Mannes gefüllt, der für mehr Tote und Leid verantwortlich ist als jeder andere Mensch der je lebte. Von der Stadt aus gehen wir direkt nach Uplistsikhe, wo wir eine Privatvorführung des traditionellen, georgischen, polyphonen Gesangs erleben dürfen.

Die berühmte Höhlenstadt von Uplistsikhe stammt aus dem 6. Jahrhundert vor Christus und wurde in den Chroniken aus dem 1. Jahrhundert zum ersten Mal erwähnt. Hier wurden riesige, widerhallende Hallen, sich windende Gänge, Kammern für heidnische Anbetungen und sogar Georgiens ältestes Theater mit komplettem Auditorium, Bühne und Orchestergraben in den Felsen gehauen. Wie auch die anderen Höhlenstädte von Georgien, ist Uplistsikhe in den prähistorischen Traditionen und Bräuchen des Nahen Ostens verwurzelt. Auf der einen Seite wurde die Festung durch die Mtkvari und einer fast senkrechten Felswand verteidigt und auf der anderen Seite durch starke Befestigungsanlagen. Seine strategische Lage auf dem Weg nach Gori und insbesondere seine starke Befestigung erlaubten es das gesamte Gebiet um Gori zu kontrollieren. Es gab unzählige Versuche um Uplistsikhe zu erobern und zu zerstören aber nur Khulagu, dem Sohn Dschingis Khans und seinen Männern glückte dies im 13. Jahrhundert mit Hilfe von Belagerungsmaschinen, mit denen er auch viele weitere Festungen im Kaukasus einnahm und zerstörte. Die 5000 Einwohner von Uplistsikhe starben und so auch dessen Bestehen.

Am späten Nachmittag besuchen wir die Stadt Mtskheta, die alte Hauptstadt von Georgien. Aufgrund ihrer historischen Bedeutung und zahlreichen, alten Monumente wurde Mtskheta 1994 zur UNESCO Weltkulturerbestätte erklärt.

Tag 7 Baku, Aserbeidschan

Baku ist die Hauptstadt von Aserbeidschan und liegt am westlichen Ufer des Kaspischen Meeres und südlich von der Apsheron Halbinsel, in der breiten, geschwungenen Bucht von Baku.

Die Bucht die durch die Inseln des Baku-Archipels geschützt ist, beherbergt den besten Hafen des Kaspischen Meeres, während die Halbinsel das Gebiet vor den Nordwinden schützt.

Baku hat vor allem durch seine riesige Ölindustrie internationaler Bedeutung erlangt.

Das Zentrum von Baku wird durch seine Altstadt und die Festung Icheri-Shekher ausgefüllt, dessen Mauern nach der russischen Eroberung 1806 verstärkt wurden und noch immer zusammen mit dem 27m hohen Turm von Kyz-Kalasy (der Jungfernturm aus dem 12. Jahrhundert) zu bestaunen sind. Die ummauerte Altstadt mit ihren engen Gassen und alten Gebäuden ist malerisch anzusehen. Hierzu gehören auch der Palast der Shirvan Schahs, der heute ein Museum ist, das Synyk-Kala Minarett und die Moschee (1078 – 79), die allesamt im 11. Jahrhundert errichtet wurden.   

Andere, nennenswerte, historische Gebäude sind der Gerichtshof (Divan-Khan), das Dzhuma-Mechet Minarett und das Mausoleum des Astronomen Seida Bakuvi. Ausserhalb der Mauern der Festung befinden sich die normalen Strassen und Gebäude des modernen Bakus, die zu den Amphitheater ähnlichen Bergen hin ansteigen, die die Stadt und die Bucht umgeben.

Wir bieten auch ein alternatives Programm an, das Sie zu der Kulturlandschaft der Gobustan Felsenkunstwerke führt. Diese archäologische Stätte befindet sich 40km ausserhalb von Baku am westlichen Ufer des Kaspischen Meeres und umfasst mehr als 6000 prähistorische Felsgravuren. Ausserdem können Sie hier die Überreste von bewohnten Höhlen, Siedlungen und Gräbern besichtigen.

Für diese Nacht werden wir im 5-Sterne Hotel „Vier Jahreszeiten Baku“ (Four Seasons Baku) oder einem vergleichbaren Hotel übernachten, während unser Zug auf die Fähre verfrachtet wird.

Tag 8 Überquerung des Kaspischen Meeres, Turkmenistan

Am frühen Morgen wird unser Zug auf die Fähre verfrachtet, mit der wir von Baku bis zur Stadt Turkmenbashi in 12 – 14 Stunden das Kaspische Meer überqueren werden. Früher war Turkmenbashi auch als Krasnovodsk bekannt, eine Stadt die das Öl und die natürlichen Erdgasadern der Kaspischen Region mit Zentralasien über die Trans-Kaspische Eisenbahnstrecke verbindet.

Die Transportfähre hat nur wenige Kapazitäten für Passagiere und daher auch nur normale Kabinen und einfaches Catering. Die abenteuerlustigen unter uns können auch an Bord des Zuges auf der Fähre übernachten.

Wenn wir den Hafen von Turkmenbashi erreichen wird unser Zug abgeladen und Sie über Nacht nach Aschgabat bringen. Diese Reisemöglichkeit müssen Sie bereits während der Buchung dieser Reise angeben.

Alternativ können Sie auch von Baku direkt nach Aschgabat fliegen. Wir werden dann in Aschgabat im Oguzkent Sofitel übernachten.

Tag 9 Aschgabat, Turkmenistan

Aschgabat – die Hauptstadt von Turkmenistan – gilt als das ‚Las Vegas‘ der Kara Kum Wüste. Aschgabat ist eine relativ moderne Stadt und wurde nach dem vernichtenden Erdbeben von 1948 auf den Ruinen der alten Seidenstrassenstadt Konjikala errichtet und liegt zwischen der Kara Kum und den Ausläufern des Kopet Dag Gebirges.

Die aussergewöhnlichen Brunnen und goldenen Kuppeln und modernen Hochhäuser der Stadt bieten ein groteskes Bild im Kontrast zu der umgebenden Wüste. Höhepunkte unseres Programms sind der Besuch des Nationalmuseums und der Kipchak Moschee.

Tag 10 Darvaza Gaskrater, Turkmenistan

Der Golden Eagle macht einen kurzen, planmässigen Stopp in Ichoguz, wo wir die Gelegenheit nutzen und einen kurzen Ausflug zum brennenden Gaskrater von Darvaza machen, ein beeindruckender Anblick, besonders nachts. 

Der 70m breite Krater ist bei den Einheimischen als das ‚Tor zur Hölle‘ bekannt und brennt schon seit 40 Jahren unaufhörlich, denn hier in der Mitte der Kara Kum Wüste ist die Gegend reich an natürlichem Erdgas. Dieses natürliche Phänomen wollen wir daher nicht verpassen.

Tag 11 Khiva, Usbekistan

Von Urgench reisen wir zur uralten Stadt Khiva, die bereits vor 2500 Jahren gegründet wurde. Khiva war einer der bedeutendsten Handelsposten entlang der Seidenstrasse und gehört heute zum UNESCO Weltkulturerbe. Es liegt an dem Kreuzpunkt zwischen den Strassen nach Russland, China, Mongolei und Persien.

Khiva ist wirklich ein atemberaubender Anblick: Mitten in der Wüste erhebt sich eine Stadt mit beeindruckender Architektur die von einem ehemaligen Reichtum erzählt. Wir werden eine Reise zurück in die Vergangenheit machen und die Moscheen, Madrassas, Basare und Minarette innerhalb Khivas uralter Stadtmauern besichtigen.

Tag 12 Bukhara, Usbekistan

Bukhara ist schlicht weg beeindruckend. Genau wie Khiva gehört auch Bukhara zum UNESCO Weltkulturerbe, die auch seine Renovierung anlässlich des 2500. Geburtstags 1999 finanzierte.

Der Höhepunkt unseres wunderbaren Ausflugs hier ist die Besichtigung des ‚Bogens‘ – einer befestigten Residenz der Emire von Bukhara, die bis zum Beginn der Sowjetära despotische und rücksichtslose Herrscher dieses Landes waren.

Danach verlassen wir die Stadt und reisen zum bezaubernden ‚Palast von Mond und Sternen‘ der ebenfalls den Emiren gehörte.

An diesem Abend werden wir vor unserer Abfahrt einen Grillabend am Bahnsteig veranstalten, wenn es das Wetter zulässt.

Tag 13 Samarkand, Usbekistan

Mehr als alle anderen Namen erweckt die Erwähnung von Samarkand Bilder und Assoziationen von der Seidenstrasse. Samarkand wurde im 6. Jahrhundert v. Chr. errichtet und seine faszinierende Architektur lässt seine vormalige Bedeutung als wichtigste Stadt Asiens erahnen. Vor allem die Bauten vom 14. bis zum 17. Jahrhundert sind beeindruckend, denn in dieser Zeit erlebte Samarkand seine Blüte im mongolischen Imperium als Timur und seine Nachfolger regierten.

Heute werden wir die schönsten Sehenswürdigkeiten besuchen, inklusive des Registan-Platzes, der eleganten und wunderschönen Bibi Khanum Moschee und des Ulag Beg Observatoriums – eines der ersten, islamischen, astronomischen Sternwarten von 1428.

Vor unserem Abendessen werden wir noch einmal über den Registan-Platz schlendern, der nun fantastisch beleuchtet ist und Sie in Staunen versetzen wird.

Tag 14 Taschkent, Usbekistan

Taschkent ist die Hauptstadt von Usbekistan und eine sehr moderne Sowjet-Stadt, da sie nach dem vernichtenden Erdbeben von 1966 komplett neu aufgebaut wurde. Unsere Exkursion in der Stadt beinhaltet die Besichtigung der übrig gebliebenen Altstadt, wo noch traditionelle Häuser und religiöse Gebäude die engen Gassen säumen und hier werden wir auch in einer kleinen Bibliothek das Privileg haben um eines der heiligsten Reliquien des Islams zu besichtigen: den ältesten Koran der Welt. Danach werden wir das Eisenbahnmuseum besuchen und das Museum der bildenden Künste.

Tag 15 Almaty, Kasachstan

Almaty ist die grösste Stadt Kasachstans und für seine breiten, baumgesäumten Strassen bekannt. Das wunderschöne und grüne Almaty verdankt seinen Namen von dem Wort‚Alma‘ was ‚Apfel‘ bedeutet, denn nicht weit von der Stadt liegen jede Menge Apfelplantagen, die wiederum von dem malerischen und majestätischen Tien Shan Gebirge umgeben sind.

Unsere Stadtbesichtigung beinhaltet einen Besuch des Panfilov-Parks in dem wir die komplett aus Holz gefertigte Zenkhov Kathedrale besichtigen können. Wir werden aber auch einen kurzen Ausflug ausserhalb der Stadt zu dem Chimbulak-Resort machen, wo Ihnen eine Seilbahnfahrt einen magischen Ausblick auf Almaty und die Berge geben wird.

Tag 16 Almaty, Kasachstan

Nach Ihrem Frühstück im Hotel werden Sie zum Flughafen von Almaty gebracht, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten können.

Sie können aber natürlich auch noch ein paar Tage länger in Almaty bleiben und weitere Schätze dieser Stadt entdecken.

 

Closeups

Zu buchbare Ausflüge

OrtHotels
Keine Prioritätshotels gefunden.

Termine & Preise

Reisetermine

Silver Class CHF 21'495
Gold Class CHF 27'195
Imperial Suite CHF 43'795
Silver Class CHF 21'495
Gold Class CHF 27'195
Imperial Suite CHF 43'795

Hinweis: Preise pro Person

Im Preis inbegriffen

Was im Reiseumfang enthalten ist

In unseren Reisen ist so weit wie möglich bereits alles enthalten, ganz ohne versteckte Zusatzkosten. Im Folgenden finden Sie die bereits in den Reisekosten enthaltenen Leistungen. Für Ihre Planung müssen Sie als einziges Ihre persönliche Ausgaben berücksichtigen, wie zum Beispiel In- und Auslandsflüge, die nicht in den Reiseplänen enthalten sind, sowie Kosten für Visa, Versicherungen, Getränke aus dem Barsalonwagen und die Wäsche.

Erfahrene Reiseleiter

Unsere erfahrenen Reiseleiter und ihre Assistenten werden nach ihrem Reisewissen und ihren sprachlichen und organisatorischen Fähigkeiten ausgesucht, sodass Sie sich entspannt zurücklehnen und Ihre Bahnreise geniessen können. Wir erhalten in Bezug auf unsere Reiseleiter, deren Ziel es ist dafür zu sorgen dass Sie jede Minute Ihres Urlaubes geniessen, ausserordentlich positive Rückmeldungen von unseren Passagieren.

Transfers bei An- und Abreise

Die Transfers bei An- und Abreise sind im Reiseumfang enthalten.

Unterbringung im Hotel und an Bord

Obwohl Sie viel Zeit mit der Besichtigung der Sehenswürdigkeiten oder dem Entspannen in einem der öffentlichen Bereiche des Zuges verbringen werden, steht Ihnen am Ende eines gelungenen Tages natürlich Ihr Hotelzimmer oder Abteil als willkommener Rückzugsort zur Verfügung. Alle Hotels entsprechen dem 5-Sterne-Standard oder sind, an bestimmten Orten, die beste verfügbare Unterbringung. Eine Umbuchung auf Zimmer höherer Kategorie ist auf Nachfrage und gegen Sonderberechnung möglich.

Willkommens- und Abschiedsdinner

Jede Reise beginnt mit einem Willkommensdinner - die perfekte Gelegenheit für Sie, Ihre Mitreisenden kennenzulernen sowie für den Reiseleiter um die Reise kurz für Sie zusammenzufassen und Ihnen das Team der Golden Eagle Luxury Trains sowie den Reisearzt vorzustellen. Das Abschiedsdinner bildet den perfekten Abschluss Ihres Bahnreiseabenteuers, bei dem Sie die zurückliegende Reise noch einmal Revue passieren lassen und sich auf zukünftige Reisen freuen können.

Streckenführer, Reiseroute und Informationspaket

An Bord des Zuges erwartet Sie in Ihrem Abteil eine Broschüre, die Ihnen Einzelheiten zur Reise und den Orten gibt, an denen Zwischenstopps eingelegt werden. Unser Reiseleiter wird ein Informationsprogramm über die Städte und Orte zusammenstellen, die wir besuchen. Jeden Abend wird er dann das Programm für die Planung des folgenden Tages bekanntgeben.

Tägliches Frühstück, Mittag- und Abendessen

Auf allen Reisen gibt es einen oder zwei einzigartige Speisewagen, in denen Sie in den Genuss ausgezeichneter Mahlzeiten und Weine kommen - natürlich werden Sie dabei von unseren Kellnern bedient. Während der Reise werden wir ausserdem mehrmals ausserhalb des Zuges von der authentisch lokalen Küche kosten.

Getränke zu den Mahlzeiten und aus dem Barsalonwagen

Im Mittag- und Abendessen ist ein grosszügiger Freibetrag für Getränke enthalten. Für Passagiere der Gold Class an Bord des Golden Eagle sind Drinks von der Standardgetränkekarte ebenfalls enthalten. Für Gäste in der Imperial Suite sind Getränke von sowohl der Standard- als auch der Premiumbarkarte des Barsalonwagens enthalten.

Service an Bord

Es erwartet Sie an Bord ein zuvorkommender, freundlicher und unaufdringlicher Service. Ihre Wagenschaffner stehen Ihnen rund um die Uhr für Reinigungs-, Aufräum- und Wäschedienstleistungen zur Verfügung, wobei ein Schaffner stets im Dienst ist, um Ihnen zur Seite zu stehen und sicherzustellen, dass Sie sich in Ihrem Abteil wohlfühlen. Tee, Kaffee und Flaschen mit Mineralwasser stehen Ihnen 24 Stunden am Tag kostenlos in Ihrem Abteil zur Verfügung.

Geführte Ausflüge ausserhalb des Zuges

Die Geschichte und Kultur der Orte, die wir auf unseren Bahnreisen besuchen, erwachen durch unsere sachkundigen Führer vor Ort zum Leben. Alle Reisen in unserem Angebot enthalten einen umfangreichen Plan zur Besichtigung von Sehenswürdigkeiten, damit Sie Ihre Zeit ausserhalb des Zuges bestmöglich nutzen und sich mit der Kultur, den Leuten und der Geschichte Ihrer Reiseziele vertraut machen können. Wir sind fest davon überzeugt, dass es die kleinen Dinge sind, die zu ganz besonderen Erinnerungen führen.

Die Gäste der Imperial Suite geniessen an den meisten Orten entlang unserer Strecke den Vorteil eines Privatautos in Verbindung mit einem persönlichen Führer.

Wahlangebote für Ihre Ausflugsziele

Individualisieren Sie Ihre Reise und nutzen Sie die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von Wahlangeboten für Ausflugsziele frei zu wählen. Entscheiden Sie sich für die Wahlangebote, die am ehesten Ihren Interessen entsprechen. Ihre Ausflüge ausserhalb des Zuges werden nach wie vor alle wesentlichen Sehenswürdigkeiten der Orte abdecken, die wir besuchen, aber an bestimmten Orten wird Ihnen an Bord die Möglichkeit gegeben, sich aus einer grossen Auswahl von Aktivitäten ein ganz individuelles Erlebnis zusammenzustellen. Für weitere Informationen können Sie sich die Reiserouten ansehen, auf denen wir Wahlangebote für Ausflugsziele anbieten.

Die Einzelheiten der Wahlangebote für Ausflugsziele können - je nach den endgültigen Fahrtzeiten der Züge und den Kosten vor Ort - variieren. Verfügbare Wahlangebote werden typischerweise am Abend zuvor bekanntgegeben.

Persönliche Kopfhörer

Auf allen Ausflügen ausserhalb des Zuges werden Ihnen leichte Kopfhörer zur Verfügung gestellt, damit Sie Ihren Führer beim Besichtigen der Sehenswürdigkeiten besser verstehen und damit mehr über die Besuchsorte erfahren können. Sie brauchen sich also keine Sorgen darüber zu machen, auf Ihren Ausflügen irgendwelche interessanten Details zu verpassen.

Bordarzt und medizinische Einrichtungen

Um für Ihre Unbesorgtheit zu garantieren, werden Sie für die gesamte Dauer all unserer Zugreisen von einem Arzt begleitet, so dass medizinische Hilfe jederzeit verfügbar ist. Der Arzt steht rund um die Uhr abrufbereit zur Verfügung, um bei Bedarf die Erstversorgung zu gewährleisten. Für gewöhnlich spricht der Arzt Englisch und ist bei der Ärztekammer Grossbritanniens registriert.

Der ständig verfügbare Wagenschaffner

Ihre Wagenschaffner stehen Ihnen rund um die Uhr für Reinigungs-, Aufräum- und Wäschedienstleistungen zur Verfügung, wobei ein Schaffner stets im Dienst ist, um Ihnen zur Seite zu stehen und sicherzustellen, dass Sie sich in Ihrem Abteil wohlfühlen. Tee, Kaffee und Flaschen mit Mineralwasser stehen Ihnen 24 Stunden am Tag kostenlos in Ihrem Abteil zur Verfügung.

Gepäcktransportkosten

Da Sie nur einmal auspacken müssen, bleiben Ihr Gepäck sowie Ihr Hab und Gut während der gesamten Reise bei Ihnen. Wo es jedoch notwendig ist, sind die Transportkosten zwischen Bahnhof und Hotel bereits im Preis enthalten.

Sämtliche Trinkgelder

Über Trinkgelder müssen Sie sich auf Ihrer Bahnreise mit den Golden Eagle Luxury Trains weder im Zug noch ausserhalb Gedanken machen, da alle Trinkgelder bereits im Reisepreis enthalten sind.

Nicht im Preis inbegriffen

  • Die An- und Rückreise buchen wir gerne seperat für Sie
  • Visakosten
  • Versicherungen